Neuigkeiten

04.10.2018

Quellwerke auf der Pimcore Partner Konferenz in Salzburg

Pimconauten aus aller Welt treffen sich in Salzburg

„Don‘t be afraid – Better be a Pimconaut“

Mit diesen Worten, die vom 26. – 27. September in Salzburg allgegenwärtig zu lesen waren, beendete Amadeus (nein nicht Mozart!) von Elements seine Case Study Präsentation vor knapp 150 Teilnehmern auf der diesjährigen Pimcore Partner Konferenz.

PimconautDie 150 Teilnehmer von insgesamt 97 teilnehmenden Partner Agenturen durften darüber hinaus zahlreiche weiteren Case Studies lauschen. Es war wirklich beeindruckend zu sehen in welchen Szenarien Pimcore überall eingesetzt werden kann. Ob als E-Commerce Framework, Central Transportion Hub, oder Product Information Management System – mehr und mehr namhafte Kunden setzen auf das System aus Österreich. Darunter Marken wie Burger King, Avira, Seat, Intersport oder die Deutsche Bahn.

Selbstverständlich waren wir als Pimcore Gold Partner ebenfalls an beiden Tagen der Konferenz zugegen. Timo und Christian machten sich dieses Jahr auf den Weg nach Salzburg um die Quellwerke GmbH zu vertreten. Leider mussten wir dieses Jahr auf die Vorstellung einer Case Study zeitbedingt verzichten, nehmen uns das aber fest für nächstes Jahr vor.

 

Pimcore Inspire 2018 – Tag 1: Warm-Up Evening

Bereits am 26. September lud Pimcore zum Warm-Up Evening in den eigenen Büroräumlichkeiten ein. Wer nun aber an lange Gänge mit mehreren abgetrennten Büroräumen denkt, irrt gewaltig. Stattdessen befindet man sich in einem alten Gusswerk für Kirchenglocken, welches liebevoll und kreativ zu einem einzigartigen Büro umgebaut wurde. Dabei wurden gekonnt viele der alten Elemente und Strukturen mit moderner Technik kombiniert und erhalten. In diesem stilvollen Ambiente trafen sich am Mittwochabend viele der Pimconauten zum Erfahrungsaustausch, Networking und Gesprächen mit den Pimcore Entwicklern. Impressionen und Infos über das Gusswerk-Büro finden sich hier: https://www.elements.at/de/agentur/unsere-bueros

Pimcore Inspre Elements Office

Pimcore Partner Konferenz - Tag 2: Roadmap, Livedemo & Case Studies

Tag 2 der Partner Konferenz begann pünktlich um 09.00h in einem Sky-Loft in der Altstadt von Salzburg. Dietmar Rietsch, der Geschäftsführer von Pimcore, begrüßte in dieser herrlichen Atmosphäre die Teilnehmer, die teilweise sogar aus Australien angereist waren. Weiterhin verkündigte er stolz: „Becoming Gartner ‘Cool Vendor’ in digital commerce 2018 was the largest achievement for Pimcore so far“. Diese Auszeichnung spricht für sich und ist der verdiente Lohn für professionelle Arbeit und digitales Herzblut. Einen Einblick hierüber gaben Bernhard Rusch und Christian Fasching, in dem Sie knapp 70 neue Features und Verbesserung innerhalb des Pimcore Systems vorstellten. Aus Zeitgründen mussten sich die beiden jedoch auf „nur“ 70 beschränken. Die tatsächliche Anzahl solcher Improvements lag nämlich bei 400!

Pimcore Inspire 2018 @ Loft

Ein Highlight der neuen Features war sicherlich die Live Demo der „Behavioral targeting Engine“. Anhand der Pimcore Advanced Demo (zu finden unter https://demo-advanced.pimcore.org/admin/login) demonstrierte Christian Fasching wie schnell man mit Pimcore  regelbasiert personalisierten Content ausspielen kann. Mit dieser direkten Zielgruppenansprache ergeben sich vielseitige Möglichkeiten im Online Marketing. Die Engine tauscht dabei aber nicht nur simplen Content aus, sondern ist ebenfalls in der Lage zielgruppenorientiert Funktionen auszusteuern. Als Beispiel könnte man hier die Zugabe von Gratisartikeln für bestimmte Zielgruppen anführen.

Weiter ging es mit Case Studies von Partner Agenturen aus Deutschland, Frankreich, Polen und weiteren Ländern. Zwischen diesen Präsentationen gab Dietmar Rietsch einen Ausblick auf die geplante Pimcore Zukunft. Die Gerüchte, die am Vorabend unter einigen Partnern kursierten, Pimcore könne vom Open Source Gedanke abweichen, entkräftete Dietmar entschieden. Ebenso entschlossen zeigte er sich mit einer Kampfansage an Magento, Hybris und den weiteren bekannten Größen im E-Commerce Umfeld.  

In einer weiteren Live Demo stellte Christian Fasching die neue Workflow Engine 2.0 vor. Diese wurde vollständig refactored und fußt nun zu 100% auf dem Symfony Framework.

Ein weiteres Novum bietet Pimcore Global Services mit einem Offshore Development Programm in Noida. Dieses Zentrum, an dem gut ausgebildete Pimcore Entwickler arbeiten, bietet den Pimcore Partnern die Möglichkeit schnell auf Spitzen in der Auslastung zu reagieren. Hierfür wird ein weltweiter 24/7 Support gewährleistet. Obwohl dieses Konzept sicherlich sehr spannend sein könnte, haben wir uns dazu entschieden weiterhin auf die Strategie „Software made in Germany“, d.h. mit eigenen Entwicklern hier vor Ort in Eberbach zu fahren.

Den Abschluss des offiziellen Teils bildete eine offene Frage- und Antwortstunde. (Wobei Stunde in diesem Fall nicht genau genommen werden sollte) Sämtliche Partner hatten über die gesamte Konferenz hinweg die Möglichkeit Fragen über ein Online Tool einzureichen, auf die die Pimcore Entwickler entsprechende Antworten gaben.

Timo und Christian auf der Pimcore Inspire 2018

Selbstverständlich gab es neben dem digitalen Input auch deftiges Analoges. Genauer gesagt lud Pimcore zu Speis und Trank in den nahegelegen Augustiner Keller ein. Fassbier, Fleischkäse, Schnitzel und zahlreiche weitere Schmankerl versorgten die hungrigen (und durstigen) Pimconauten. Dabei entwickelten sich wieder tolle und interessante Gespräche mit Agenturen und den Pimcore Mitarbeitern.

Einige der Pimconauten, so auch Timo und Christian, folgten der Einladung zum inoffiziellen Ausklang der Partner Konferenz in einer Cocktailbar. Wieder ergaben sich neue Gesprächsgruppen, wobei man sich nicht nur über die digitale Welt austauschte.

Als Fazit können wir auf eine sehr interessante Veranstaltung zurückblicken. Mit Pimcore haben wir ein erstklassiges Werkzeug um perfekte Lösungen für die Probleme unserer Kunden zu schaffen. Wir freuen uns bereits auf die nächste Pimcore Version und die Inspire 2019 in Las Vegas. (Kleiner Insider)